Die Idee nitropur.

JulianArtikelLeave a Comment

Eines gewöhnlichen Abends im Jahr 2012 fand man sich, wie gewöhnlich, in einer Skype-Konferenz wieder. Typisch für Jan (alias Jacker) und mich, Julian (alias Jue), sprudelten wir wie so oft vor Ideen. Manche entspringen dem Wahnsinn, manche sind purer Blödsinn. An diesem Abend jedoch entwickelten wir einen Gedanken, der uns lange nicht loslassen sollte und gar bis heute anhält: nitropur.
Über Jahre hinweg ließen wir den Namen nitropur für alles Mögliche stehen, probierten uns in allen Disziplinen aus. Angefangen von einem YouTube-Kanal, der von Gaming-Videos und Tutorials bis zum ironischen Kommentar zu „alltäglichen Themen“ reichte. Nicht lange danach ließen wir eine eigene Website folgen, mit der wir auf unsere verschiedensten Angebote hinwiesen. Ebenso waren wir – und sind wir bis heute – stolz auf unseren Shop, durch den wir unser eigenes Logo auch in unseren Alltag brachten. In unseren Hoodies, T-Shirts und Co. fühlen nicht nur noch wir uns pudelwohl. Wenn auch Sie die Sache nitropur vorantreiben wollen, schauen Sie gerne mal in unserem Online-Shop vorbei.
Heute steht nitropur vor einem Neuanfang. Wir sind dabei uns neu zu erfinden. Nach Jahren der Selbstfindung und des Erfahrungsammelns sind wir nun an einem Punkt angekommen, an dem wir wissen, was nitropur sein soll: ein Netzwerk.
Wir wollen Sie dabei unterstützen Ihre Ideen zu verwirklichen, in dem wir eine Schnittstelle für Gleichgesinnte bilden. Jahrelange Erfahrung auf der Video-Plattform YouTube oder in der Leitung eines eigenen Minecraft-Servers sind unsere Grundlage, mit der wir die fördern, die immer noch den Traum von Scharen an Followern oder den Traum „YouTube“ leben. Gerade wir wissen, dass gerade oft die vermeintlich unbekannten Personen großartige Ideen entwickeln, die oft einfach nur zu wenig Gehör finden in der endlosen Weite des Internets. Jeder sollte die Möglichkeit haben, Menschen zu erreichen, und die eigenen Vorstellungen in die Tat umzusetzen. Mehr Zuhörer bedeuten vielleicht auch mehr Partner, mehr Unterstützung, eine größere Gemeinschaft und meiner Meinung nach, damit auch mehr Freude an der Sache.
Wo soll unser Weg also hingehen? Nitropur soll eine Anlauf- und Schnittstelle sein, für alle, die an ihre Ideen glauben und diese alleine oder mit Partnern zusammen umsetzen wollen. Wir wollen Ihnen eine Möglichkeit bieten, Ihre Projekte und natürlich sich selbst vorzustellen. Des Weiteren unterstützen wir Sie dabei, neue Supporter für Ihre Ansätze zu finden.
Beginnen Sie Ihr Wagnis „Traum“ zusammen mit nitropur.

Schreibe einen Kommentar